Über mich

Schon als kleines Kind wollte ich Fotografin werden.

Meine Eltern hofften lange Zeit das es sich dabei nur um ein Phase meinerseits handelt.

(Als wollte ich Ballettänzerin werden, oder zur Nasa)

Ich blieb hartnäckig, zum Glück.-

Meine kreative Ader zeigte sich schon sehr früh, zuerst war es die Malerei, dann die Fotografie.

 

 

1992 begann ich mit der Lehre zur Fotografin.

Ich entschied mich für die praxisbezogene Ausbildung weil ich sofort zur Tat schreiten wollte. Dadurch war mir auch ein Job in einem Portraitstudio sicher.Die Ausbildung samt Berufsschule  für das Graphische Gewerbe dauerte 3,5 Jahre und

1995 legte ich erfolgreich meine Lehrabschlussprüfung in Fotografie ab.

 

Seit siebzehn Jahren arbeite ich nun schon als Fotografin.Der Spass ist, wie am ersten Tag, vorhanden und ich bin froh, dass ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe. In dieser Tätigkeit lassen sich viele neue Ideen umsetzten und ich kann meine Kreativität jeden Tag ausleben und fordern. 

 

Vor einiger Zeit wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit, um meine Pläne nach meinen eigenen Vortellungen umzusetzen.

 

Eine meiner Stärken liegt darin, dass ich mich sehr schnell in Menschen hineinversetzen kann. Dadurch kann ich auf die verschiedenen Bedürfnisse gut eingehen und die Fotografierten fühlen sich wohl. Dieser Umstand ist sehr wichtig, um die natürliche Situation und den Spaß beim fotografieren einzufangen.

 

Maria Gassler